Amtshilfe für Wagner in Eisenach

Sie kann wieder lachen: Prof. Dr. Dorothea Hegele, scheidende Präsidentin der Hochschule Emden/Leer.

Johanna Wanka bedankte sich in einem Brief bei der scheidenden Hochschulchefin Dorothea Hegele. Sie habe die besonderen Herausforderungen zum Start der Hochschule Emden/Leer angenommen und sie „gemeinsam mit dem gesamten Präsidium äußerst erfolgreich bewältigt“, schreibt die Ministerin.

In einem fünfseitigen Brief hat sich die niedersächsische Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka bei der scheidenden Präsidentin der Hochschule Emden/Leer, Prof. Dr. Dorothea Hegele, bedankt. Hegele verlässt die neue Hochschule Emden/Leer nach anderthalbjähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch, nachdem es zunehmende Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Hochschule gegeben hatte. Lesen Sie den ganzen Bericht [ hier ]

Neue Beigeordnete im Stadtrat vereidigt

Die neuen hauptamtlichen Beigeordneten haben am 12. Dezember den Amtseid abgelegt. Andreas Ludwig und Professor Dr. Hegele verpflichteten sich, nach den Gesetzen zu handeln und ihre Amtspflichten gewissenhaft und unparteiisch zu erfüllen.

Andreas Ludwig ist als Bürgermeister für „Bauwesen und Umwelt“ zuständig, Prof. Hegele für „Soziales, Jugend, Kultur“. Sie treten ihr Amt am 01.01 2013 an. Die Oberbürgermeisterin dankte Sascha Schorr und Heike Apel, die vertretungsweise die entsprechenden Dezernate geleitet hatten.

Einladung zur Gründungsveranstaltung

Die Evangelische Akademikerschaft lädt am 12. Juli 2013 zur Gründungsveranstaltung „Verband Mitteldeutschland“ nach Hörschel bei Eisenach ein. Hier, am Beginn des Höhenwanderwegs „Rennsteig“ wollen wir uns gemeinsam, symbolisch auf den Weg machen.

In der Evangelischen Akademikerschaft engagieren sich Vertreter zahlreicher Berufe gemeinsam für religiöse, soziale und politische Ziele. Der Bundesverband fördert die Arbeit an den Hochschulen, macht Angebote für Hochschulabsolventen und veranstaltet Tagungen.

Der Vorsitzende Herr Eberhard Cherdron eröffnet die Veranstaltung mit einem Gründungsgottesdienst und nach einer Präsentation, Konferenz und dem Markt der Möglichkeiten besuchen wir abends gemeinsam das Lutherfestival.

Alle Interessierten sind recht herzlich dazu eingeladen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie mich bitte.

Thesenpapier als PDF
Programm als PDF

Wagner Ausstellung

anlässlich des 200. Geburtstags von Richard Wagner.
  
„Wie der Tannhäuser nach Eisenach kam“:

Bayreuth-Fotos des Eisenachers Werner Weirich wurden vom18. Mai – 3. November 2013 im Eisenacher Stadtschloss gezeigt.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Richard-Wagner-Gesellschaft und durch die Amtshilfe „Wagner international“.