Kontakt

Geschwister-Scholl-Schule
5. Staatl. Regelschule Eisenach

Katharinenstraße 150
99817 Eisenach
Thüringen

Telefon: 03691 746113
Telefax: 03691 746429

email:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                                                                                                                                                                                                                                               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!               

Unsere Schule

Konzept


 

Konzept zur Berufsorientierung an der Staatlichen Regelschule "Geschwister Scholl" Eisenach

Die Regelschule vermittelt eine allgemeine und berufsvorbereitende Bildung und schafft durch profilbezogene Ausbildung Voraussetzungen für eine überlegte Berufswahlentscheidung. Die Bildungsinhalte richten sich sowohl auf Berufsvorbereitung als auch auf die Anforderungen in der Berufs- und Arbeitswelt, wobei das umfangreiche Informieren im Vordergrund steht.

Ziel:  Am Ende des BWV-Prozesses sollen die Schüler a) die verschiedenen Bildungswege kennen b) wissen, welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen sie besitzen c) wissen, welchen Beruf sie lernen, auch die sich daraus ergebenden Chancen und Risiken abwägen können d) ihre Berufswahl begründen können und e) berufliche Alternativen kennen.

Umsetzung:  Voraussetzung für eine Ziel führende Umsetzung des Konzepts 1) Sensibilisierung der Lehrer und Bezug in die Praxis (z.B. Abklärung des schulischen Selbstverständnisses, Kontaktpartner und Praktika)  2) Aufeinander aufbauende Strukturen (d.h. die in den einzelnen Klassenstufen erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten usw. sind immer für die folgenden Klassenstufen zu sehen)                                                                      

Grundsätzlich (Mindeststandard) a) Arbeit mit Eltern b) Alle Lehrer sind mit dem Konzept der Berufswahlvorbereitung vertraut c) Koordinator für Berufswahlvorbereitung d) Arbeit mit externen Partnern e) Evaluation nach spätestens zwei Klassenstufen f) Stand der individuellen Kompetenzentwicklung (mindestens 2-jährig) g) Vollständige Dokumentation im Berufawahlpass am Ende der Schulzeit

Klassenübersicht:

Klassen 5 und 6: Kenntnisse über Fähigkeiten, Fertigkeiten, Interessen, Schlüsselqualifikationen und Lernkompetenz / Potenzialanalyse / individuelle Förderung / Methodenlehrplan                                                                                                                

Klassen 7 und 8: a) Einführung Berufswahlpass / Anbindung an ein Unterrichtsfach (z.B. WRT) b) Eltern als Partner einbinden / Elternabend (Konzept BWV, Berufswahlpass) Information, Kooperation, Kommunikation c) Kenntnisse über verschiedene Berufsfelder / Beratung / Information / Kooperation in der Region, Unternehmen, Agentur für Arbeit, Bildungsträger d) Orientierungspraktika e) Bewerbung (fächerübergreifend)                                                                                                                                                                                                           Klassen 9 und 10: a) Begründung der Berufswahl / Beratung / Vermittlung / Kooperationen in der Region, Unternehmen, Agentur für Arbeit, Einstiegsbegleitung b) Bewerbung zielorientiert c) Berufliche Alternativen kennen d) Praktika / freiwillige Ferienpraktika e) Berufsorientierende Tage f) Aktionstage (z.B. Girls Day, Berufemarkt)                                                                                                                                    

Termine


 

Termin

Maßnahme

Verantwortlichkeit

 02.10.2019

 Sprechtag Herr Arnold - Klasse 10

 Herr Arnold

 04.11.2019

 Fortbildung Lehrer, Seebach

 Herr Garbe, Herr Slubik

 06.11.2019

 Sprechtag Herr Arnold - Klasse 10

 Herr Arnold

 12.11.2019

 Elternsprechtag mit Herrn Arnold

 Herr Arnold

 13.11.2019

 Messe Forum Berufsstart, ab 3. Stunde

 Herr Garbe, Herr Slubik

 20.11.2019

 Einführungsveranstaltung der Bundes-   agentur für Arbeit (Klasse 9, 1.-4. Std.)

 Herr Arnold, WRT-Lehrer

 04.12.2019

 Sprechtag Herr Arnold - Klasse 10

 Herr Arnold

 02.-06.12.19

 Berufsstart Wartburg Klasse 8/9

 Klassenlehrer, Herr Garbe

 09.-20.12.19

 Praktikum Klasse 9

 Klassenlehrer, Herr Garbe,   Frau Kraus

 08.01.2020 

 Sprechtag Herr Arnold  Klasse 9 Hauptschüler

 Herr Arnold, Klassenlehrer

 20./21.01.20

 Potentialanalyse Klasse 8

 Klassenlehrer, Herr Garbe

 22.01.2020

 BIZ Klasse 9, 1.-4. Std.,        anschließend Elternabend mit Projektarbeit ab 17.30 Uhr

 Herr Arnold, Klassenlehrer, Herr Garbe, Frau Liebeneiner

 05.02.2020

 Sprechtag Herr Arnold Klasse 9 Hauptschüler

 Herr Arnold, Klassenlehrer

 26.03.2020

 Girls-/Boys Day

 Eltern, Herr Garbe

 Frühjahr 2020

 Projekt: Klimaberufe - Garten-und   Landschaftsbau

 Herr Garbe

 25.-29.05.20

 Berufsstart Wartburg Klasse 7

 Klassenlehrer, Herr Garbe

 06.-16.07.20

 Praktikum Klasse 8

 Herr Garbe, Frau Kraus

 

 

                 

"Berufsstart Wartburgregion" 2019/2020


 

Mehr als ein Fünftel aller Auszubildenden brechen noch immer ihre Lehrstelle ab. Eine Ursache für den Abbruch sehen die Ausbildungsunternehmen in der unzureichenden Vorbereitung der Jugendlichen auf ihren späteren Beruf.

Ziel des Projektes "Berufsstart Wartburgregion" ist es, Schülerinnen und Schüler gut und vor allem frühzeitig auf den Übergang von Schule und Beruf vorzubereiten. Die an der Praxis ausgerichtete Berufsvorbereitung soll dazu dienen, dass künftig Ausbildungsabbrüche reduziert werden. Ein Teilziel dieses Projektes ist es auch, Mädchen an technische und Jungs an soziale Berufe heranzuführen. Am Projekt beteiligen sich mehrere Schulen aus Eisenach und dem Wartburgkreis. Das Projekt wird durch drei Partner realisiert: der Stiftung Bau und Handwerk (SBH), der Ziola GmbH sowie dem Bidungswerk der Thüringer Wirtschaft.

Die Schüler erleben, welche Tätigkeiten ihnen zusagen und welche sie für ihr späteres Berufsleben ausschließen. Auch erfahren sie, ob sie ihren Wunschberuf mit ihrem Schulabschluss überhaupt erlernen können und welche Fächer für diesen Beruf eine wichtige Rolle spielen.

Im ersten Schritt werden den Mädchen und Jungen der 7. Klasse alle Berufsfelder vorgestellt: Elektrotechnik, Metalltechnik, Holztechnik, Hauswirtschaft/Gastronomie, Wirtschaft und Sekretariat, Lager /Logistik, Baugewerbe/Baunebengewerbe, Medientechnik sowie Gesundheit und Soziales. So können sie reale Eindrücke und Erfahrungen in einer Vielzahl von Berufen sammeln und lernen die Anforderungen der Berufe in der Praxis kennen.

Aus den vorgestellten Berufen wählen sie ein Berufsfeld aus, welches sie in der 8. Klasse vertiefen.

Mit besonderem Augenmerk auf die praxisnahe Berufsorientierung bei Hauptschülern ist eine weitere Vertiefung der Berufsfelderkundung in Klasse 9 nach individueller Absprache möglich.

Begleitet wird das Projekt durch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit und dem zuständigen Schulamt.

Sprechzeit des Berufsorientierungskoordinators Herr Garbe: Montag ab 9.30 Uhr (nach persönlicher Absprache)

Das Betriebspraktikum der Klasse 9 findet vom       -        statt.

"Berufsstart Wartburgregion" Klasse 8 findet vom     -      statt.

Aktuelles

Aktueller Elternbrief unter UNSERE SCHULE (Startseite) zu lesen

Informationen zur Schulbuchversorgung 2022/2023 unter AKTUELLES

Die E-Mail-Adressen der Lehrer sind unter SPRECHZEITEN zu finden.

Anträge auf Erstellung von Schülerfahrausweisen unter AKTUELLES, einschließlich Merkblatt zur Datenverarbeitung

Termine

Neue Telefonnummer, um Kinder krank zu melden: 03691/8192576